Frühe Hilfen

interdisziplinäre Frühförder- und Frühberatungsstelle (IFF)

Anbieter von Förderung gibt es unübersehbar viele im Stadt- und Landkreis Heilbronn. Um Ihnen einen Überblick zu ermöglichen  und Ihnen dabei zu helfen, das passende Angebot auszuwählen, wurden die Frühen Hilfen (IFF) von der Stiftung Lichtenstern mit den Lebenshilfen Eppingen und Heilbronn gegründet. Die Frühen Hilfen sind als zentraler Ansprechpartner für Sie da und bieten vom Beratungsgespräch bis zur Förderung alles aus einer Hand.

Unser Angebot ist für alle Hilfesuchenden mit Kindern innerhalb der Zielgruppe frei und nicht mit Kosten verbunden. Sie können direkt zu uns kommen, eine Überweisung ist nicht nötig.

Die Frühen Hilfen fördern Kinder vom Säuglingsalter bis zur Einschulung, die Störungen z.B. motorischer Art, Sprachfehlentwicklungen haben oder hyperaktives Verhalten aufweisen. Die Angebotspalette reicht von der psychologischen Beratung über Heilpädagogik, Physiotherapie und Ergotherapie bis zur Logopädie.

Ausgehend von einer genauen Diagnostik des zu fördernden Kindes wird gemeinsam mit  den Eltern die notwendige Förderung besprochen und geplant.  Diese kann im Rahmen und in den Räumen der Frühen Hilfen oder bei frei praktizierenden Therapeuten umgesetzt werden.

Gegründet wurden die Frühen Hilfen am 1. Juli 2004 von der Evangelischen Stiftung Lichtenstern, der Lebenshilfe Heilbronn e.V. und der Lebenshilfe Eppingen.

Seit 1. September 2008 sind die Frühen Hilfen auch in Abstatt im Haus „Familie im Zentrum“ (FIZ) vertreten.

Frühe Hilfen
- Interdisziplinäre Frühberatungs- und Frühförderstelle Heilbronn gGmbH -

Fachliche Leitung: Dipl. Psych. Randi Speer

Am Wollhaus 1
74072 Heilbronn

Tel.: 07131 – 8 98 75 40 (Montag bis Freitag, 8.30 Uhr - 10.30 Uhr)
Fax: 07131 – 25 56 77

e-Mail: info@fruehe-hilfen.org
www.fruehe-hilfen.org